Selektive Laser Trabekuloplastik

Ziel jeder Therapie bei grünem Star ist es, den irreversiblen Verlust von Sehnervenfaser zu verhindern. Um dieses Ziel zu erreichen, versuchen wir den Augeninnendruck zu senken. Damit verbessert sich die Durchblutung des Sehnerven und es sterben keine weiteren Nervenfasern ab.

_____________________________________________________________________________________________________

Die Standardmethode um den Augendruck zu senken sind Medikamente, die als Augentropfen appliziert werden und über verschiedene Mechanismen den Abfluss verbessern und/oder die Produktion des Kammerwassers (Flüssigkeit im Auge) reduzieren. Die Augentropfen müssen ein- oder mehrmals täglich angewendet werden.

_____________________________________________________________________________________________________

Alle Medikamente wirken zwar hauptsächlich am Auge, haben auch auch geringe Effekte auf den Rest des Körpers. Dies kann zu einer allgemeinen Unverträglichkeit der Therapie führen oder zu einer Unverträglichekeit am Auge selber. Letztendlich ist es auch eine Verminderung der Lebensqualität, mehrmals täglich Augentropfen anwenden zu müssen.

_____________________________________________________________________________________________________

Als alternative Therapie zu Augentropfen gibt es die Selektive Laser Trabekuloplastik  (SLT)

Die SLT ist ein einfache, schmerzfreie und wirksame Laserbehandlung, die in unserer Praxis durchgeführt wird und nur wenige Minuten dauert. Eine Behandlung mit der SLT bewirkt bei 80-85% der Patienten eine Verminderung des Augeninnendruckes um durchschnittlich 30%.

_____________________________________________________________________________________________________

Die SLT arbeitet mit extrem kurzen Laserimpulsen (0,000000003 Sekunden). Das grüne Licht des Lasers regt das Melanin im Trabekelmaschenwerk an, dem Abflusssystem des Auges. Hierdurch wird das Abflusssystem gereinigt und die Poren des Trabekelmaschenwerks geweitet.

Trabekelmaschenwerk vor SLT.
Die Poren sind verklebt.

Trabekelmaschenwerk nach SLT.
Die Poren sind offen und durchgängig.

_____________________________________________________________________________________________________

Nach der Behandlung kann sich das Auge kurzzeitig etwas gereizt anfühlen und auch das Sehen ist für einige Stunden nach der Laserbehandlung reduziert. Bei der Kontrolle am nächsten Tag bestehen in der Regel keine Beschwerden mehr.

Langfristige Nebenwirkungen oder Risiken bestehen nicht, da keine anatomische Veränderung durch den Laser verursacht werden.

Die Behandlung kann mehrfach wiederholt werden, sollte der Augeninnendruck wieder ansteigen.
Auch eine Kombination von Augentropfen und einer SLT ist möglich.

Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

_____________________________________________________________________________________________________